Antragstellung

Sie erhalten von uns, bzw. beim zuständigen Landratsamt oder bei der Stadtverwaltung einen amtlichen Führerscheinantrag. Bei einigen Landratsämtern sind bereits auf deren Internetseiten Führerscheinanträge zum downloaden hinterlegt.
Bei einigen größeren Städten ist es erforderlich persönlich zu erscheinen um die Formalitäten zu erledigen.

Für die Klassen A, A1, A (LB), B, BE, M, L, T

  • 1 biometrisches Passbild
  • Nachweis über Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Sehtestbescheinigung (Optiker, Augenarzt)
  • beim Führerschein mit 17 ist ein zusätzlicher Antrag erforderlich
    (Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten und Angaben zu den Begleitpersonen)


Für die Klassen C, C1, CE, C1E, D, DE, DE und D1E
• 1 biometrisches Passbild
• Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden)
• Augenfachärztliches Zeugnis/Gutachten
• Ärztliche Bescheinigung
  (Formblatt erhalten Sie bei uns)

Bei der Ausbildung zur Klasse D (Kraftomnibus) muss zusätzlich eine MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) beantragt werden. Nach Bestehen dieser Untersuchung kann mit der Ausbildung begonnen werden. Diese Untersuchung wird vom TÜV oder von dafür zugelassenen Ärzten durchgeführt.

Bevor Sie den Führerscheinantrag bei Ihrem Landratsamt einreichen können, muß das Formular beim Einwohnermeldeamt abgestempelt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung ca. 3 - 4 Wochen dauern kann. Dieser Antrag bleibt dann ein Jahr gültig.
 
Führerscheinantragssteller aus dem Landkreis Kelheim können sich die benötigten Formulare auf der Seite des Landkreises Kelheim herunterladen.

Antragsteller aus anderen Landkreisen wenden sich bitte an das für sie zuständige Landratsamt.